Bavaria Filmstadt, München

Das muss 30 Jahre her sein. Das letzte Mal, als ich in den Bavaria Filmstudios in München-Grünwald war, lief gerade “Das Boot” in den Kinos – der Film mit damals noch relativ unbekannten Schauspielern wie Jürgen Prochnow, Herbert Grönemeyer, Martin Semmelrogge, Uwe Ochsenknecht, Claude-Oliver Rudolph, Ralf Richter, Heinz Hoenig oder Sky du Mont, der die Filmstudios im deutschen Süden wohl erst so richtig bekannt gemacht hat. Dank Visit California, die auf dem Gelände ihr jährliches Sales Meeting abgehalten haben, war ich nun nach ewigen Zeiten wieder dort. Erkannt habe ich fast nichts mehr – bis auf die U-Boot-Filmkulisse, die immer noch auf dem Gelände steht. Neben Sets aus Wickie, Lissi und der wilde Kaiser, dem bereits genannten Boot, der Unendlichen Geschichte, Ludwig II., einigen deutschen Vorabendserien und auch ein paar Hollywoodfilmen gibt es den Nachbau eines Wetterstudios, in dem man einmal selbst vor dem Green Screen stehen und das Wetter ansagen darf, eine Special Effects Show  mit Feuer und Explosionen und vieles mehr. Außerdem das Bullyversum und ein 4D Erlebniskino.

Irgendwie bin ich beim Durchgang durch das alte U-Boot fast etwas sentimental geworden. Immerhin war ich das letzte Mal noch in der Schule. Und da ich damals nicht so richtig beeindruckt war, revidiere ich jetzt mein Urteil über die Bavaria Filmstadt. Gerade für Kinder und Fans deutscher Filme ist das Gelände einen Besuch wert. Für 13 Euro bekommt man eine Führung (Kinder 11 Euro), für 27,50 Euro (21,50) ein Ticket für das Erlebnis “Filmstadt komplett”. Sicherlich ein lohnenswerter Ausflug, wenn man mal nicht weiß, wohin mit der Familie. Und das nur ein paar Kilometer südlich von München.

Mehr Infos: www.filmstadt.de

Bavaria Filmstadt

Schreibe einen Kommentar