Archiv der Kategorie: Schweden

Schweden-Tipps für Wikinger-Fans

Die Geschichte von „Saga’s Schwert” geht seit Tagen um die Welt: Im Juli macht die amerikanisch-schwedische Familie Vanecek in ihrem Sommerhaus am See Vidöstern in Småland Urlaub. Beim Spielen im Wasser findet das achtjährige Mädchen Saga ein Schwert – und zwar kein verlorenes Spielzeug, sondern eine historische Waffe..

Die Familie bringt das Fundstück ins Heimatmuseum von Jönköping, wo klar wird: Das ist eine Sensation! Archäologen wollen den See weiter untersuchen, und damit nicht unterdessen Schatzjäger den See plündern, ist zunächst Stillschweigen geboten. „Das Geheimnis zu bewahren ist mir schwerer gefallen als meiner Tochter“, sagt Vater Andy Vanecek im Nachhinein. Im Oktober ist die Suche mit Metalldetektoren abgeschlossen und die Sensation kann endlich der Presse mitgeteilt werden. Derzeit wird das Schwert auf Alter und Herkunft untersucht. Erste Analysen deuten darauf hin, dass es aus der Wikingerzeit stammen könnte. Es wird allerdings noch ein Jahr dauern, bis das Schwert im Museum in Jönköping der Öffentlichkeit gezeigt wird. Bis dahin können Wikinger-Fans sich auch an vielen anderen Orten in Schweden über das Leben der Wikinger informieren.

Wikinger-Museum & historische Stätten: Besucher kommen der Wikingergeschichte in ganz Schweden in Museen und an historischen Plätzen nahe. In Stockholm eröffnete erst 2017 die Attraktion Vikingaliv. Zur Einweihung trug König Carl XVI. Gustav übrigens einen Wikingerhelm – ohne Hörner, denn die sind historisch nicht belegt. In diesem Sinne will das Museum mit Klischees aufräumen und die Wikinger von ihrer alltäglichen Seite zeigen: als Händler, Bauern, Segler und – wenn es darauf ankam – als Krieger. Das Herzstück der Ausstellung ist die Fahrt mit einem kleinen Zug durch „Ragnfrids Geschichte“, die von den Umständen erzählt, die die Winkinger zu Beutezügen bewegten.

Rund um die Stadt Stockholm, die ja erst im 13. Jahrhundert gegründet wurde und zur Zeit der Wikinger nur eine Ansammlung unbedeutender Inseln war, gibt es noch zwei Wikinger-Orte zu besichtigen: Gamla Uppsala und Birka. Die Grabhügel von Gamla Uppsala erheben sich stolz aus der Landschaft und erinnern an die Zeit, als das frühe Uppsala Machtzentrum und Kultstätte war. Das Gamla Uppsala Museum zeigt Fundstücke der Yngling-Dynastie, der Wikingerzeit und der Eisenzeit – eine Reise vom 6. bis ins 12. Jahrhundert.

Die Siedlung Birka wurde um 750 auf der Insel Björkö im Mälarsee gegründet und gilt als erste Stadt Schwedens. Kaufleute handelten hier mit Waren aus ganz Europa, und archäologische Funde wie arabisches Silber, Perlen aus Osteuropa, Glaskunst und exotische Textilien erzählen von einer beachtlichen Auswahl. Zwei Jahrhunderte lang war Birka Schwedens wichtigster Marktplatz, bis politische Entscheidungen und klimatische Bedingungen die Menschen zum Abwandern bewegten. Heute lebt hier niemand mehr, aber im Sommer bringen Schiffe alle Besucher auf die Insel, die sich für Schwedens frühe Geschichte interessieren und das Museum besuchen wollen. Mehr Wikinger-Infos aus vielen Regionen in Schweden sind unter https://visitsweden.de/entdecken/?q=wikinger aufgeführt.

Nachts im Museum: Übernachtung im Freilichtmuseum Gamla Linköping

Die Altstadt der südschwedischen Stadt Linköping ist außergewöhnlich: halb Freiluftmuseum, halb ganz normaler Stadtteil, bestehend aus über hundert historischen Gebäuden, die aus der Region zusammengetragen wurden. Genau so hätte eine schwedische Kleinstadt um 1900 aussehen können. Nachts im Museum: Übernachtung im Freilichtmuseum Gamla Linköping weiterlesen

Lapplands kühle Schönheit: Rein ins Naturvergnügen mit Direktflügen und Wander-App

Schwedisch Lappland, wo der Winter verlässlich weiß ist und Nordlichter über den Himmel tanzen, ist ein Sehnsuchtsziel für Reisende, die das Besondere (und eine ordentliche Abkühlung) suchen. Im Huskyschlitten durch den Schnee rauschen, Rentiere beobachten und am Lagerfeuer auf das Polarlicht warten – wäre das nicht etwas? Lapplands kühle Schönheit: Rein ins Naturvergnügen mit Direktflügen und Wander-App weiterlesen

Schweden: Auf Tuchfühlung mit Rentieren und Übernachten in der Kote

Im nordwestlichen Zipfel von Dalarna, kurz vor der norwegischen Grenze, kommen Schwedenurlauber den Samen und ihren Rentieren ganz nah: Der Fulufjällets National Park bietet unberührte Natur und die Möglichkeit, die teils heute noch nomadisch lebenden Samen zu begleiten. Schweden: Auf Tuchfühlung mit Rentieren und Übernachten in der Kote weiterlesen

Schweden belegt Platz 1 in Studie zum Länder-Image

Von allen Ländern der Welt genießt Schweden das höchste Ansehen. Das bescheinigen die Ergebnisse der jährlichen Studie „Country RepTrak®“ vom Reputation Institute in New York. Von den 55 untersuchten Ländern ist Schweden das offenste und fortschrittlichste. Zu Schwedens hervorragendem Ruf tragen die zuvorkommenden, gastfreundlichen Bewohner genauso bei wie die Schönheit des Landes, das mit seiner zugänglichen Natur und der atemberaubenden Landschaft Besucher aus aller Welt in den hohen Norden zieht. Schweden belegt Platz 1 in Studie zum Länder-Image weiterlesen

Schweden – Die Westküste

Es gibt kaum einen schöneren Küstenstrich in Europa als die schwedische Westküste. Jedenfalls in meinen Augen. Die Mischung aus roher, wilder Natur, vielen kleinen Inseln, felsigen Ufern, kleinen, verträumten Fischerdörfern und den bis ans Wasser reichenden Wäldern ist wie Klein-Kanada, mitten auf unserem heimischen Kontinent. Ja, ich bin Kanada- und Pacific-Northwest-Fan (also der Nordwesten der USA von WA über OR bis Nordkalifornien), das gebe ich zu. Als ich vor knapp zehn Jahren durch einen Zufall zum Hundebesitzer wurde, musste ich allerdings meine Flugreisen etwas einschränken, da ein 35 kg schwerer Hund nicht unbedingt einfach und kostengünstig durch die Welt zu transportieren ist. Ganz zu schweigen von seiner Panik vor kleinen, geschlossenen Räumen. Also konzentrierte ich mich ab diesem Zeitpunkt auf Reisen per Auto, damit Rocket so oft wie möglich dabei sein konnte. Wenn doch einmal kein Weg am Flieger vorbei führt, habe ich zwar Möglichkeiten, ihn in gute Hände zu geben, aber schöner ist es, wenn er mich begleiten kann. Schweden – Die Westküste weiterlesen

Schweden – Strömstad

Die ganze Nacht fuhr ich vor dem Regen her, bis ich ihn endlich abhängen konnte. Auf Höhe von Säffle wurde es endlich wieder trocken. Hier kannte ich einen Campingplatz, der mir auf meinen Reisen nach Norden schon mehrfach Unterschlupf gewährte und wunderschön und idyllisch am felsigen Ufer des Vänernsees lag. Aber irgendwie war ich noch nicht weit genug gekommen. Strömstad stand auf einem Wegweiser und Erinnerungen wurden wach, wodurch mir die Entscheidung weiter zufahren leicht gemacht wurde. Der kleine Hafenort liegt in der Provinz Västra Götalands län und fast an der norwegischen Grenze. Schweden – Strömstad weiterlesen

Schweden – Heiter bis wolkig… Nordosten oder Westen?

Nachdem das Wetter in Loftahammar endlich ein Einsehen hatte, geht es nach den zwei folgenden, sonnigen Tagen im Tättö Havsbad Campingplatz und genussvollen Spaziergängen am Wasser und durch die Wälder weiter Richtung Norden. Schweden – Heiter bis wolkig… Nordosten oder Westen? weiterlesen

Schweden – abgesoffen

Heute sind wir abgesoffen. Nach dem ersten Hagelsturm, der mich beim Zeltaufbau etwas in meinem Tatendrang behinderte, war die Nacht zunächst sternenklar und trocken. Nach der langen Fahrt war ich daher über fast 11 Stunden ruhigen Schlaf sehr dankbar, mein Hund Rocket gewöhnte sich schnell an das Zelt und gab ebenfalls Ruhe. Das morgendlich Joggen/Gassigehen entlang des Wassers war traumhaft, immer mit Blick auf die Schäreninseln, die vor der Küste liegen. Von sandigen Badestränden durch Wälder mit Blaubeerbüschen, entlang der Straße und über felsige Ufer ging es so zügig und genussvoll voran. Schweden hat diesbezüglich in meinen Augen mit die schönsten Küsten. Die Schären, die Wälder und die roten Häuser bedienen nicht nur die bekannten Klischees, sie sind auch noch wunderbar anzusehen. Schweden – abgesoffen weiterlesen

Schweden – Ein RoadTrip ohne Ziel

Geht es Euch nicht auch oft so? Ihr wollt einfach mal wieder weg, aber Ihr habt kein richtiges Ziel? Der beste Moment für einen RoadTrip, würde ich sagen. Immer wieder juckt es in den Fingern und in den Gehirnwindungen. Einfach ins Auto setzen und ohne richtiges Ziel losfahren. Eine grobe Planung sollte jedoch schon vorhanden sein, deswegen hieß es dieses Mal: Schweden. Schweden – Ein RoadTrip ohne Ziel weiterlesen