Schlagwort-Archive: Nationalpark

Schweden: Auf Tuchfühlung mit Rentieren und Übernachten in der Kote

Im nordwestlichen Zipfel von Dalarna, kurz vor der norwegischen Grenze, kommen Schwedenurlauber den Samen und ihren Rentieren ganz nah: Der Fulufjällets National Park bietet unberührte Natur und die Möglichkeit, die teils heute noch nomadisch lebenden Samen zu begleiten. Schweden: Auf Tuchfühlung mit Rentieren und Übernachten in der Kote weiterlesen

RoadTrip Nummer 07 Online!

Unsere neue Ausgabe (Nummer 7) ist ab sofort online – für Browser, iPad und Android-Tablets! Die Links zu unserer App auf iTunes und Google Play finden Sie unter www.roadtrip.cc.

Hier geht es direkt zur Browserversion.
Für die Navigation in der Browserversion empfehlen wir die “Pfeil nach unten”-Taste Ihrer Tastatur – damit gelangen Sie am schnellsten durch jeden Artikel und verpassen kein Foto. Um zum nächsten Artikel zu blättern, klicken Sie auf den Pfeil nach rechts neben dem Heft. Natürlich können Sie auch mit Ihrer Maus nach oben, unten, rechts oder links “wischen” und so durch das Magazin navigieren.

Unsere Inhalte in dieser Ausgabe:

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

In Kürze: Der Cabot Trail auf Cape Breton in Nova Scotia, Kanada

Bereits letzten Sommer waren wir dort unterwegs. Der Cabot Trail, benannt nach dem ersten Europäer, der 1497 auf der Insel ankam und sie erkundete, John Cabot, ist eine wunderschöne Straße auf der Insel Cape Breton in Nova Scotia an der Ostküste Kanadas. Die Rundstrecke ist wie gemacht für einen Roadtrip: rund 300 km durch die Highlands, an der Ostküste entlang und dann durch das Margaree River Tal hinüber an die Westküste. Auch einen Nationalpark gibt es, dazu jede Menge wunderbare Natur mit allen möglichen Outdoor-Möglichkeiten, kuschelige Dörfer, extrem nette Leute, traditionelle Musik und viel Kulinarik.

In Kürze: Der Cabot Trail auf Cape Breton in Nova Scotia, Kanada weiterlesen

Kanada: Mehr Nachthimmel geht nicht!

Der Wood Buffalo National Park of Canada ist der größte kanadische Nationalpark und wurde 1983 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Nun ist bekannt gegeben worden, dass der Nationalpark auch noch die weltgrößte “Dark Sky Preserve” ist. Wer also den schönsten Nachthimmel und Nordlichter unbeeinflusst von Lichtquellen oder anderen störenden Faktoren beobachten möchte, sollte sich auf den Weg in das Grenzgebiet zwischen den Provinzen  Alberta und Northwest Territories in Kanada machen.

Die offizielle Bekanntmachung (auf Englisch) gibt es hier: http://www.newswire.ca/en/story/1206175/world-s-largest-dark-sky-preserve-established-in-wood-buffalo-national-park

Der Wood Buffalo National Park ist Kanadas größter Nationalpark und befindet sich im Grenzbereich zwischen Alberta und den Northwest Territories. Wenn es dunkel wird, lassen sich hier Fledermäuse, Nachtfalken und Eulen beobachten – und der Polarhimmel mit der Aurora Borealis und einem eindrucksvollen Blick auf die Sterne begeistert Ökologen und Besucher gleichermaßen.
Der Wood Buffalo National Park ist Kanadas größter Nationalpark und befindet sich im Grenzbereich zwischen Alberta und den Northwest Territories. Wenn es dunkel wird, lassen sich hier Fledermäuse, Nachtfalken und Eulen beobachten – und der Polarhimmel mit der Aurora Borealis und einem eindrucksvollen Blick auf die Sterne begeistert Ökologen und Besucher gleichermaßen.